Bei schönem Herbstwetter wanderten wir am 4. Oktober in Richtung Ebenfurth. Am Weg dorthin sahen wir viele Raps-, Mais- und Zuckerrübenfelder. Nach einiger Zeit konnten wir bereits Pferde bewundern.

Schon kurz nach Schulbeginn unternahmen die 3. Klassen der Volksschule Pottendorf einen Lehrausgang zur Jolly-Fabrik in Hirms. 

In der zweiten Schulwoche hieß es für 57 Kinder schon wieder Koffer packen. Gemeinsam mit der 4. Klasse der Volksschule Ternitz/Dunkelstein fuhren die 4A und die 4C zuerst nach Carnuntum, wo unter fachkundiger Anleitung das ehemalige Römerlager entdeckt wurde.

Die 4b zu Gast in St.Pölten
In der vergangenen Woche hatte die 4b Klasse die Möglichkeit St. Pölten hautnah kennenzulernen. Im Rahmen des Sachunterrichts informierten sich die Schüler/ innen vorab über Sehenswürdigkeiten in der Altstadt und über den historischen Hintergrund der Landeshauptstadt.
In St. Pölten angekommen übernahm Führer Manfred das Kommando. Er zeigte uns die unterschiedlichen Viertel und erzählte zahlreiche Geschichten rund um die wichtigen Statuen und Gebäude. Die Schüler/ innen lauschten und waren dabei stets auf der Suche nach dem „Y“. 
Danke an dieser Stelle an das Team der Aktion Landeshauptstadt, das uns einen tollen Tag in St. Pölten ermöglicht hat.  

 

Um gleich vom ersten Schultag an die Gemeinschaft zu fördern, findet traditionellerweise im großen Turnsaal eine religiöse Feier statt. Mit viel Herz wird diese Feier von unserem Pfarrer Tamas Szomszed und unseren Religionlehrerinnen gestaltet. Musikalisch wird die Feier von den Lehrerinnen stimmungsvoll begleitet.

Bei wunderschönem Wetter wanderten die Kinder der 2b und der 2c auf den Harzberg in Bad Vöslau. Bei der Wanderung durch den Wald konnten wir viele Bäume genauer betrachten, Blätter, Steine, kleine Äste und andere Fundstücke sammeln. Danach machten wir auf der Schutzhütte Pause, dort besuchten wir auch die Kängurus. Nachdem wieder alle ausgeruht und gestärkt waren, ging es zurück hinunter. Zum Abschluss machten wir noch Halt bei einem großen Spielplatz in Bad Vöslau, wo sich die noch immer nicht müden Kinder austoben konnten. Es war ein wirklich gelungener Ausflug!

Nicht nur Ikarus träumte vom Fliegen. In fast jedem von uns steckt ein wenig dieser Wunsch und so war das Thema „Fliegen“ für alle Kinder der 2a und 2c von großem Interesse. Von den ersten Flugversuchen zu hören und zu sehen, wie großartig es war, als sich die Gebrüder Wright  für nur wenige Sekunden in die Luft erhoben.
Den Abschluss dieses Projektes bildete der Besuch im Technischen Museum Wien, wo wir neben vielen verschiedenen Flugmodellen auch die Etrich-Taube bestaunen konnten, aber auch selbst einen Propeller bastelten.
Ein toller  Ausflug und  wie man an einem der Fotos sieht wurde bei der Heimfahrt bereits am Bahnhof  eifrig beim Beantworten verschiedener Aufgaben gearbeitet.

Viele Kinder der 2a sind richtige Leseratten. Daher war es klar,  gemeinsam eine Lesenacht  in der Schule zu verbringen. In der Nacht von 1./2. Juni war es so
weit. Es wurde viel gelesen, Geschichten gelauscht, und Lesespiele gespielt. Es hat großen Spaß gemacht und so stellte sich am nächsten Morgen nur eine Frage: „Wann machen wir das wieder?“

An einem  herrlichen Frühlingstag im Mai starteten die Kinder der 2a und 2c zu einer Wanderung durch ein Stück Wienerwald. Durch die Beschäftigung mit Insekten im Unterricht waren die Kinder nun besonders aufmerksam und entdeckten nicht nur verschieden Spinnen, Käfer und Waldameisen, sondern auch eine Fledermaus. Bei der Ruine durften natürlich alle den Turm bestiegen und verschiedene Spiele spielen.

Tiere zu beobachten ist für viel Kinder etwas Besonderes. Über einen Zeitraum von etwa 4 Wochen konnten die Kinder die die Entwicklung von Schmetterlingen und Marienkäfern beobachten. Es war faszinierend zu erleben, wie schnell eine  winzige Raupe groß wird , sich verpuppt – und dann, welch Wunder, daraus der Schmetterling schlüpft.

Dies ist ein internationaler Wettbewerb, der ursprünglich aus Australien kommt.
Mit über 100.000 TeilnehmerInnen in Österreich gehört dieser Wettbewerb zu den bekanntesten Schulaktivitäten Österreichs.
Er soll die Freude am Lösen mathematisch – logischer Aufgaben bei Kindern fördern.
Erstmals haben an unserer Schule bereits Kinder der 2. Klasse mit großem Erfolg teilgenommen. Es waren Jenna Eder, Lisa Bailer, Patrick Miklos, Theo Bayer, Isabel Steiner und Fynn Messner aus der 2a.